Richtig Händewaschen

Richtig Händewaschen

Richtig Händewaschen

Sag mal Paul, kennst Du Dich eigentlich mit Händewaschen aus?

Klar kenne ich mich aus. Händewaschen mach ich doch mit Links. Und mit Rechts.

Wozu wäscht Du denn Hände?

Na, damit die Hände sauber sind.

Ist das alles?

Nö. 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten werden über die Hände übertragen, Grippe verbreitet sich so oder eine Magen-Darm-Infektion, und da hab ich ja nun gar keinen Bock drauf. Fingerwaschen ist also ein effektiver und leicht durchzuführender Gesundheitsschutz. Bakterien und Viren fangen wir uns nicht einfach so ein, dazu müssen sie einen Weg über Mund, Nase oder Augen finden, um in unseren Körper zu gelangen. Die meiste Ansteckungsgefahr geht also von den Händen aus, wir fassen ja alles an – Türklinken, Handy-Displays, Wechselgeld – und greifen uns ständig unbewusst ins Gesicht. Gründliches Waschen und: Tschüß Ihr Keime, auf Nimmerwiedersehen! 

Ich seh schon Paul, Du weißt Bescheid. 

Gründlichkeit hängt von der Dauer ab.    

Und wie lange wäscht Du Hände?

Ich singe dabei immer 2x Happy Birthday durch, das ist ein guter Trick um auf 20 bis 30 Sekunden zu kommen, das ist die optimale Dauer. Und dann dabei aber nicht so’n bisschen rumplantschen, sondern schon ordentlich alles mit Seife aktiv einreiben. Wenn die Seife mal futsch ist, ist Wasser besser als nix. 

Viele vergessen den Daumen und die Fingerspitzen. In den Fingerzwischenräumen ist es für Bakterien und Viren zudem besonders kuschelig und auf solche Untermieter kann ich gut verzichten.

Die meisten Keime befinden sich nicht im Bad. 

Paul, wo lauern denn die meisten Krankheitserreger?

Da denke ich sofort ans Klo, aber die Antwort wäre zu einfach.

Ganz verkehrt ist das nicht. Wir haben normal ca. 100 Keime pro Quadratzentimeter auf der Hand. Auf Klo sind das dann schon 300 Keime auf der gleichen Fläche.

Wow, das ist ordentlich.

Aber eigentlich ist das noch nichts. Untersuch das Spülbecken in der Küche, dort finden sich rund 30.000 Keime.

*Paul kippt fast aus den Latschen*

Das ist der Hammer. Wobei nicht alleine die Anzahl der Keime entscheidend für eine Ansteckung sind, sondern die Art der Keime beeinflusst, ob wir krank werden.

Dir kann man echt nichts mehr vormachen, wenn es um Hygiene geht, Paul. Aber weißt Du auch, wann der richtige Zeitpunkt zum Händewaschen ist?

Selbstverständlich. Zu häufiges Händewaschen trocknet die Haut aus und das kann zu Rissen führen – das perfekte Einfallstor für Viren und Bakterien. Also kommt es darauf an, dann zu waschen, wenn die Infektionsgefahr am größten ist. Das ist nach dem Klo, vor und nach dem Essen, nach dem Kontakt mit Tieren und einfach generell wenn man von draußen rein kommt.

Du bist voll der Checker Paul, aber jetzt habe ich doch noch etwas gefunden, nicht nur vor und nach dem Essen, auch bei der Zubereitung von Speisen, vor allem wenn man rohes Fleisch verarbeitet ist Hygiene wichtig. Zudem wäre es gut nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen die Hände zu waschen.

Einverstanden.

 

UVP 0,85 € 2
0,75 € 4
 
11%

sparen2

UVP 6,25 € 2
4,48 € 4
 
28%

sparen2

UVP 6,30 € 2
5,00 € 4
 
20%

sparen2

UVP 6,30 € 2
5,00 € 4
 
20%

sparen2

UVP 8,75 € 2
5,92 € 4
 
32%

sparen2

UVP 8,75 € 2
5,92 € 4
 
32%

sparen2

 

 

Schlagworte Grippe Infektion Hygiene Magen-Darm sauber Händewaschen Corona Gesundheitsschutz