Schulbeginnwahnsinn

Schulbeginnwahnsinn

Schulbeginnwahnsinn

Mit dem Ende der großen Sommerferien schlägt der Schulbeginnwahnsinn wieder zu.

Nach wochenlangem Ausschlafen mit Schlendrian, den Urlaub genießen oder Zocken bis es wieder dämmert, weiß Paul, der schwerste Akt ist: den Schulrhythmus wieder aufzunehmen.

Den Wecker hören, aus dem Bett pulen, Brote schmieren, Klamotten rauslegen und nicht vergessen, die Kinder zu wecken. Ohne Zeitplan fürs Bad stehst Du schon mal vor der verschlossenen Tür – dauert halt, wenn sich der Nachwuchs für den Schulalltag fertig macht.

Frag Paul: Der Schulstart ist purer Stress

Vor allem für die Eltern – und von denen trifft es meist die Mütter, die die Oberorganisation innehaben. Wenn Du am Abend die Schultasche noch nicht kontrolliert hast, dann machst Du es gewiss noch am Morgen, kurz bevor es aus dem Hause geht und nicht dein Kind.

Dann fehlt halt noch ein Geodreieck oder es findet sich der angebissene Apfel vom letzten Schultag vor den Ferien zwischen den Schulsachen an – autsch, das könnte unappetitlich sein.

Zu viel Stress

Der Schulstart ist sicherlich ein Multiplikator in Sachen Stress. Die Schule als Boot Camp für das normale Leben?

Das sind die hohen Ansprüche der Leistungsgesellschaft und irgendwie wollen wir dem gerecht werden: ständige Erreichbarkeit, Mehrfachbelastung durch Familie, Job, Freunde und andere Hobbies, Verpflichtungen im Verein oder andere Hobbies.

Stress ist in der Regel negativ belegt. Doch Paul sagt dir, dass Stress und ein gesundes Leben überhaupt kein Widerspruch sind. Strapazen gehören nicht nur zum Leben dazu, wir entwickeln uns vor allem durch eine besondere Beanspruchung weiter. Stress kann also einen sehr positiven Effekt haben. Paul steht schon mal im Mittelpunkt, ein Fotoshooting für den Newsletter, ein Posing für die Homepage, alle wollen etwas von ihm und das ist zwar anstrengend, fühlt sich aber einfach sau gut an. Kennst Du das auch?

Lass dir das von Paul gesagt sein

Nach der Belastung ist vor der Überlastung. Dein Körper reagiert auf aussergewöhnlichen Kraftanstrengungen mit hohem Blutdruck, Dein Herz schlägt schneller und stellt zusätzliche Energien zur Verfügung. Um Adrenalin und Co. wieder los zu werden, solltest Du Dich bewegen. In unserem modernen Alltag hinter dem Schreibtisch fällt uns das sicherlich schwer, aber um so wichtiger ist es, dass wir uns Zeit nehmen, uns wieder auszupowern und runter zu kommen.

 

Schlagworte Stress Überlastung Belastung Schulbeginn Strapazen Kraftanstrengung