VITAMIN C 1000 Filmtabletten 100 St *

Wirkstoff: Ascorbinsäure

Das Kraftpaket: hochdosiert mit 1000 mg Vitamin C. Mit einer effektiven Hochdosis von 1000 mg Vitamin C haben sich die Vitamin C 1000 Filmtabletten von Wörwag Pharma sowohl zur Prophylaxe wie in der Behandlung von Vitamin-C-Mangel-Erkrankungen bewährt.

UVP 30,57 €2
21,17 €4
Du sparst 9,40 €3
 

 

 

Lieferzeit: 1-3 Tage 1-3 Tage
Art.-Nr.: 00652228
Anbieter: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Hochdosiertes Vitamin C: Zur Prophylaxe & bei Mangelerscheinungen
Rund 30 Prozent aller erwachsenen Frauen und Männer in Deutschland erreichen die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene tägliche Zufuhr von Vitamin C nicht. Äußern kann sich dieser Vitaminmangel in geschwächten Abwehrkräften und Störungen im Bindegewebe. Daraus resultierende Symptome sind allgemeine Müdigkeit und Leistungsschwäche, eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte und verlangsamte Erholung nach Erkrankungen. Ein fortgeschrittener Vitamin-C-Mangel kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen wie Skorbut mit Gelenkschmerzen, Blutungen und verzögerte Wundheilung nach sich ziehen.
Kann der tägliche Bedarf an Vitamin C nicht durch die Ernährung zugeführt werden, empfehlen Ärzte zur Vorbeugung eines Vitamin-C-Mangels die Einnahme von Vitamin C. Mit einer effektiven Hochdosis von 1000 mg Vitamin C haben sich die Vitamin C 1000 Filmtabletten von Wörwag Pharma sowohl zur Prophylaxe wie in der Behandlung von Vitamin-C-Mangel-Erkrankungen bewährt. Die gelben Oblongtabletten sind dank Bruchkerbe in der Mitte teilbar. Damit kann die Filmtablette einfach an den individuellen Vitamin-C-Bedarf angepasst werden und ist leicht zu schlucken. Zudem wird das Arzneimittel in Deutschland hergestellt.

In bewährter deutscher Arzneimittel-Qualität seit 20 Jahren
-    Hergestellt in Deutschland
-    Zur Stärkung des Immunsystems
-    Effektive Hochdosis mit 1000 mg Vitamin C 
-    Nur 1x tägliche Einnahme
-    Teilbare Filmtablette, leicht zu schlucken und individuell dosierbar
-    Magenverträglich und glutenfrei
-    Zur Vorbeugung eines Vitamin-C-Mangels und Therapie bei Mangel-Erkrankungen

Vitamin C: Essentiell für die Funktion des Immunsystems
Bei Vitamin C, in Fachkreisen auch Ascorbinsäure genannt, handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin, das über stark antioxidative Eigenschaften verfügt. Als antioxidativ bezeichnet man die schützende und gesundheitsfördernde Wirkung der sogenannten Antioxidantien, die in Obst- und Gemüse vorkommen. Als Antioxidans verhindert Vitamin C die Oxidation verschiedener Substanzen und schützt vor freien Radikalen, wodurch Vitamin C eine gesundheitsfördernde Wirkung hat. Es ist essentiell für die Hauterneuerung und für die Funktion des Immunsystem und deshalb von zentraler Bedeutung für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

Vitamin-Verlust durch Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln
Vitamin C wird über den Verzehr vitaminreicher Lebensmittel, wie Obst und Gemüse zugeführt. Bei deren Verarbeitung kommt es jedoch durchschnittlich zu 30 Prozent Zubereitungsverlusten, Kochen und Warmhalten von Speisen kann sogar zu einem gänzlichen Verlust des Vitamingehalts führen. Aufgrund des in vielen Pflanzen enthaltenen Enzyms Ascorbatoxidase kann es zudem bereits bei der Lagerung von Obst und Gemüse zu einem Verlust von Vitamin C kommen.

Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte
Vitamin C erfüllt zahlreiche wichtige Funktionen im Organismus und ist unter anderem an der Stärkung des Immunsystems beteiligt. Kommt es zu einem Mangel an Vitamin C oder besteht z.B. durch körperliche Anstrengung ein erhöhter Bedarf, kann sich das unter anderem in einer erhöhten Infektanfälligkeit und wiederkehrenden Infekten bemerkbar machen. Eine zusammenfassende Auswertung von 29 verschiedenen Studien kam zu dem Ergebnis, dass durch die Einnahme von Vitamin C die Erkältungsdauer reduziert wird und bei körperlich besonders beanspruchten Personen, wie Sportlern oder bei Personen mit marginalen Vitamin C-Spiegeln die Erkältungshäufigkeit sinkt.

Erhöhter Vitamin-C-Bedarf bei Rauchern
Raucher haben einen höheren Bedarf an Vitamin C. Infolge der erhöhten Bildung freier Radikale im Körper werden mehr Antioxidantien verbraucht, was eine starke Verminderung der entsprechenden Vitamine bedingt. Die von der DGE empfohlene Zufuhr von Vitamin C beträgt bei rauchenden Frauen 135 mg pro Tag, bei Männern 155 mg täglich und somit rund 13% höher. Kann der erhöhte Bedarf nicht nur die Ernährung gedeckt werden, empfiehlt sich die Zufuhr von hochdosiertem Vitamin C durch die Einnahme eines Arzneimittels wie Vitamin C 1000 Filmtabletten von Wörwag Pharma.

Für Senioren
Zwar nimmt der Kalorienbedarf mit zunehmendem Alter ab, der Bedarf an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen bleibt jedoch gleich. Aufgrund von Appetitlosigkeit, Medikamenteneinnahme und einseitiger Ernährung kann es bei älteren Menschen zu einer mangelnden Versorgung mit Vitamin C kommen. Eine gezielte Zufuhr von Vitamin C kann den Mangel ausgleichen und etwaigen Folgeerscheinungen entgegenwirken.

Anwendungsempfehlung
Vitamin C 1000 Filmtabletten von Wörwag Pharma werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit, z. B. mit einem Glas Wasser, eingenommen.
Zur Prophylaxe eines Vitamin-C-Mangels nehmen Erwachsene 50 bis 200 mg Ascorbinsäure täglich ein. Das entspricht maximal einer halben Filmtablette Vitamin C 1000 an jedem zweiten bis dritten Tag.
Soweit ärztlich nicht anders verordnet, beträgt die Gabe bei Mangel-Erkrankungen infolge eines akuten Vitamin-C-Mangels pro Tag 200 bis 1000 mg Ascorbinsäure, entsprechend einer halben bis ganzen Filmtablette täglich. Die Einnahme erfolgt dabei bis zum Abklingen der Symptome.
Zur exakten Dosierung ist die ovale Filmtablette mit einer Bruchkerbe in zwei gleiche Dosen teilbar.


Häufige Fragen und Antworten

Wieviel Vitamin C braucht der Körper?
Der erforderliche Tagesbedarf an Vitamin C beträgt laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für erwachsene Frauen 95 mg täglich, bei Männern 110 mg pro Tag. Eine erhöhte Zufuhr wird für Schwangere ab dem 4. Monat (105 mg) und stillende Mütter (125 mg) empfohlen. Zudem besteht für Frauen und Männer, die rauchen, ein erhöhter Bedarf von 135 bzw. 155 mg Ascorbinsäure täglich.

Wie kann ich mich vor einem Vitamin C-Mangel schützen?
Mit einer ausgewogenen vitaminreichen Ernährungsweise mit viel frischem Obst und Gemüse können Sie zur Abwehrstärkung beitragen und einem Mangel an Vitamin C hinreichend vorbeugen. Bitte beachten Sie dabei, dass es bei der Lagerung und Zubereitung von Nahrungsmitteln zu einem teilweisen bis gänzlichen Verlust an Vitamin C kommen kann.
Ist es nicht möglich über die Ernährung ausreichend Vitamin C zuzuführen, kann die Einnahme eines Arzneimittels mit hochdosiertem Vitamin C vor etwaigen Mangel-Erscheinungen schützen.

In welchen Lebensmitteln ist viel Vitamin C enthalten?
Über den höchsten Vitamin C Gehalt verfügen Hagebutte und Acerolakirsche mit 1250 bzw. 1300 mg Ascorbinsäure pro 100 g. Reich an Vitamin C sind zudem Gemüse- und Obstsorten wie Paprika – wobei gelbe Paprika mit 294 mg/100 g den höchsten Vitamin C Gehalt besitzt – Brokkoli und Grünkohl sowie schwarze Johannisbeeren, Kiwi und Zitrusfrüchte wie Grapefruit, Orangen und Zitronen.

Was muss man bei der Lagerung der Vitamin C 1000 Filmtabletten beachten?
Vitamin C 1000 Filmtabletten sollten nicht über 25 °C gelagert werden. Bitte bewahren Sie das Arzneimittel stets geschützt vor Kindern auf.

Sind Vitamin C 1000 Filmtabletten ein Arzneimittel?
Ja, bei Vitamin C 1000 Filmtabletten handelt es sich um ein Arzneimittel, das nach den strengen Vorschriften des Arzneimittelrechts zugelassen ist. Dabei müssen klinische Studien die Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels belegen, zudem werden im Rahmen des Zulassungsverfahrens die Dosierungen aller Inhaltsstoffe exakt geprüft und festgelegt.
 

Wirkstoff: Ascorbinsäure 1000 mg.
Anwendungsgebiete: Prophylaxe von Vitamin-C-Mangel, wenn eine ausreichende Zufuhr durch Ernährung nicht gesichert ist; Therapie von Vitamin-C-Mangel-Krankheiten.

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu vorübergehenden Durchfällen mit Magen-Darm-Beschwerden kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Vorbeugung von Vitamin C-Mangel:
 
Erwachsene 1/2 Tablette jeden 2. oder 3. Tag unabhängig von der Mahlzeit
Behandlung von Vitamin C-Mangel:
 
Erwachsene 1/2-1 Tablette 1-mal täglich unabhängig von der Mahlzeit
Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.
 
Zur Vorbeugung eines Vitamin C-Mangels wird das Arzneimittel vor allem gegeben, wenn eine ausreichende Vitamin C-Zufuhr durch die Ernährung nicht gesichert ist.

 

- Vitamin C-Mangel

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff ist wasserlösliches Vitamin C. Er unterstützt das Immunsystem im Kampf gegen Schädlinge und macht zusammen mit Vitamin E aggressive Sauerstoffverbindungen und so genannte freie Radikale unschädlich. Weniger gravierende Krankheitsverläufe wie eine Erkältung oder ein grippaler Infekt werden positiv beeinflusst. Darüber hinaus beschleunigt er die Blutgerinnung, hält einige giftige Schwermetalle in Schach und ermöglicht dem Organismus mehr Eisen aus dem Darm aufzunehmen. Zusätzlich kann der Wirkstoff als Puffer wirken und trägt damit dazu bei, dass ein Arzneimittel magenverträglicher wird.
bezogen auf 1 Tablette

1000 mg Ascorbinsäure

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Magnesium stearat

+ Maisstärke

+ Lactose-1-Wasser

+ Talkum

+ Hypromellose

+ Crospovidon

+ Titandioxid

+ Eisen(III)-oxidhydrat, gelb

+ Stearinsäure (pflanzlich)

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Nierensteine aus Kalziumoxalat
- Eisenspeicherkrankheit, wie:
- Genetisch bedingte Störung der Hämoglobinbildung (Thalassämie)
- Eisenspeicherkrankheit mit Organschädigung (Hämochromatose)
- Blutarmut mit gestörter Eisenverwertung (sideroblastische Anämie)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Glucose-6-phosphat-dehydrogenase-Mangel (spezielle vererbte Stoffwechselkrankheit)
- Veranlagung zur Nierensteinbildung
- Dialyse (Hämodialyse)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Allergische Überempfindlichkeit der Atemwege
- Hautreaktion

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

 

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

39%

sparen3

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

96,30 € / 1 l
30%

sparen3

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

112,55 € / 1 kg

Kunden kauften auch...

40%

sparen3

AVP 18,10 €1
nur 10,76 €4

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
50%

sparen3

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
29%

sparen3

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

368,58 € / 1 kg
41%

sparen3

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage