VITAMIN D3 HEVERT Tabletten 100 St *

Wirkstoff: Colecalciferol-Trockenkonzentrat
Vitamin D3-Hevert enthält Vitamin D in ausreichender Dosierung (1000 IE pro Tablette). Die regelmäßige Einnahme von Vitamin D3-Hevert versorgt den Körper konstant mit der erforderlichen Menge an Vitamin D und ermöglicht so das Funktionieren aller Stoffwechselvorgänge, die Vitamin D benötigen.
statt 7,74 €1
4,23 €4
Du sparst 3,51 €3
 

 

 

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

Lieferzeit: 1-3 Tage 1-3 Tage
Art.-Nr.: 04897760
Anbieter: Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Vitamin D in Form von Vitamin D3 (Colecalciferol) ist notwendig, damit sich die Knochen normal entwickeln und stark und gesund bleiben. Bei einem Mangel drohen bei Kindern Rachitis, bei Erwachsenen Knochenerweichung und im Alter die gefürchtete Osteoporose. Seit einiger Zeit wird ein Vitamin D-Mangel aber auch mit einer Vielzahl weiterer Störungen und Krankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislaufleiden, einer erhöhten Anfälligkeit für Infekte sowie bestimmten Tumorerkrankungen in Verbindung gebracht.

Vitamin D3-Hevert gegen Vitamin D-Mangel und für starke, gesunde Knochen!

Wirkstoff: Colecalciferol-Trockenaextrakt
Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung bei erkennbarem Risiko einer Vitamin D-Mangelerkrankung bei ansonsten Gesunden ohne Resorptionsstörung, zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose, zur Vorbeugung gegen Rachitis, auch bei Frühgeborenen.


Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Ältere Kinder und Erwachsene: Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Säuglinge und Kleinkinder: Lassen Sie das Arzneimittel auf einem Teelöffel in einer kleinen Menge Wasser zerfallen. Die aufgelöste Tablette kann dem Kind direkt in den Mund gegeben werden.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu erhöhten Kalziumwerten im Blut, erhöhter Kalziumausscheidung im Urin, zu Kalziumablagerungen in Gefäßen und im Gewebe, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Mattigkeit, Kopfschmerzen sowie zu Schläfrigkeit kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Da die Dosierung des Arzneimittels von verschiedenen Faktoren abhängt, sollte sie von Ihrem Arzt individuell auf Sie abgestimmt werden.
 
Vorbeugung gegen Rachitis:
 
Frühgeborene 1 Tablette 1-mal täglich zu der Mahlzeit

Kinder und Erwachsene 1/2 Tablette 1-mal täglich zu der Mahlzeit
Vorbeugung gegen Vitamin-D-Mangel:
 
Kinder und Erwachsene 1/2 Tablette 1-mal täglich zu der Mahlzeit
Unterstützende Behandlung von Osteoporose:
 
Erwachsene 1 Tablette 1-mal täglich zu der Mahlzeit
Bei einer Langzeitbehandlung wird Ihr Arzt gegenenfalls Dosisanpassungen vornehmen.
 

- Vorbeugung gegen Rachitis
- Vorbeugung gegen Vitamin D-Mangel
- Osteoporose (Knochenschwund)

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff greift in der Proteinherstellung ein. Er löst die Bildung eines Proteins aus, welches Kalzium an sich bindet und an die Blutbahn abgibt. Auf diesem Wege wird der Blutkalziumspiegel erhöht, dieses Kalzium steht dann wiederum für den Knochenaufbau zur Verfügung.
bezogen auf 1 Tablette

10 mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat

1000 Internationale Einheiten Colecalciferol

0,025 mg Colecalciferol

+ Carboxymethylstärke, Natrium Typ A

+ DL-α-Tocopherol

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Sojaöl, hydriert

+ Maisstärke

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Natriumstearylfumarat

+ Gelatine vom Rind

+ Saccharose

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Erhöhte Kalziumwerte
- Erhöhte Kalziumausscheidung im Urin

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Neigung zur Bildung von Nierensteinen
- Gestörte Kalziumausscheidung
- Gestörte Phosphatausscheidung
- Eingeschränkte Beweglichkeit
- Sarkoidose (Boeck-Krankheit) (seltene, häufig vererbte Erkrankung, mit Bildung kleiner Gewebeknötchen, vor allem in der Lunge)
- Stoffwechselstörung (Pseudohypoparathyreoidismus)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Kuhmilch bzw. Rindereiweiß!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

31%

sparen2

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

29,26 € / 100 g
40%

sparen2

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

133,15 € / 100 g
41%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
37%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

21,33 € / 100 ml

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

37%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

18,54 € / 100 ml
37%

sparen1

Wie hilft Ihnen Bomarthros Harpagophytum Complex • Bomarthros Harpagophytum Complex enthält eine Kombination homöopathischer Wirkstoffe, die sich bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen bewährt haben. Durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte hilft das Arzneimittel dem Körper, die Erkrankung und ihre Folgen zu überwinden. • Die antirheumatische Wirksamkeit des Arzneimittels ist besonders auf die häufig vorkommenden schmerzhaften entzündlichen Gelenkerkrankungen ausgerichtet. • Bomarthros Harpagophytum Complex greift in den wiederkehrenden Ablauf von Entzündung und Schmerz auf natürliche Weise ein. Es kann dadurch auch eine Dosisreduktion chemischer Arzneimittel ermöglichen. • Bomarthros Harpagophytum Complex ist gut verträglich und daher auch für die längerfristige Therapie leichter bis mittelschwerer chronischer Beschwerden geeignet. Die natürlichen Wirkstoffe in Bomarthros Harpagophytum Complex • Harpagophytum (Teufelskralle) in Form der homöopathischen Urtinktur ist der Hauptwirkstoff von Bomarthros Harpagophytum Complex. Er wird bevorzugt bei chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen, zum Beispiel der Hüftgelenke, und Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule, aber auch bei Arthrose allgemein eingesetzt. • Ledum (Sumpfporst) entfaltet seine Wirkungen bei heftigen und reißenden Schmerzen, wie sie typisch sind für Muskelrheuma oder Gichtbeschwerden. • Rhus toxicodendron (Giftsumach) ist eines der wichtigsten homöopathischen Mittel bei Schmerzen und Steifheit der Gelenke und findet auch im Rahmen von Gelenkentzündungen sowie Nervenschmerzen therapeutische Anwendung. • Tartarus stibiatus (Brechweinstein) hilft bei zahlreichen akuten Entzündungszuständen. Dieser Wirkstoff hat sich bei rheumatischer Arthritis (Gelenkentzündung) und anderen Schmerzzuständen bewährt. Anwendung Soweit nicht anders verordnet, 3-mal täglich 30 Tropfen einnehmen. In akuten Fällen stündlich, bis zu 12-mal täglich 35 Tropfen mit viel Flüssigkeit einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Inhaltsstoffe 10 g enthalten: Wirkstoffe: Harpagophytum Urtinktur  4,95 g Ledum Dil. D4    3,03 g Rhus toxicodendron Dil. D6  1,01 g Tartarus stibiatus Dil. D6  1,01 g 10 ml entsprechen   9,19 g.

statt 33,71 €1
nur 21,16 €4

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

21,16 € / 100 ml
38%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

46%

sparen2

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

2,88 € / 100 g
33%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
39%

sparen1

statt 23,90 €1
nur 14,54 €4

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

39%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
37%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

21,11 € / 100 ml

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

Kunden kauften auch...

53%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht