Neurodermitis - Zum aus der Haut fahren!

Neurodermitis - Zum aus der Haut fahren!

Neurodermitis - Zum aus der Haut fahren!

Sicherlich hast du auch schon mal was von dieser Krankheit gehört: Schuppige, rote und juckende Stellen auf der Haut, die immer mal wieder schubweise auftreten können. Die Betroffenen leiden sehr unter dieser Fehlfunktion des Immunsystems, gegen die es leider noch kein Medikament gibt. Die Rede ist von Neurodermitis. Aber was genau ist eigentlich Neurodermitis? Paul erklärt’s dir.

Was ist Neurodermitis?

Einfach gesprochen handelt es sich bei der Neurodermitis um eine verstärkte, meist durch einen Gendefekt hervorgerufene Überreaktion des Körpers auf eigentlich ungefährliche Umweltreize. Wie auch bei einer Pollenallergie identifiziert der Körper fremdartige, vermeintlich böse Stoffe und versucht diese, mit einer Erweiterung der Blutgefäße oder einer gesteigerten Sekretproduktion (Rotznase bei einer Pollenallergie) aus dem Körper zu transportieren.
Die Haut beginnt zu schuppen, rote und juckende Quaddeln bilden sich. Deine erste natürliche Reaktion: Du beginnst, dich zu kratzen. Dabei verletzt du jedoch die obersten Hautschichten, was wiederum zu einem verstärkten Juckreiz führen kann. Ein Teufelskreis!
 
Man findet dieses Krankheitsbild übrigens vorrangig bei Kleinkindern und Jugendlichen. Im Erwachsenenalter bildet sich die Neurodermitis meist vollständig zurück. Leider kommt es auch vor, dass die Neurodermitis ein Leben lang bestehen bleibt.

Und jetzt?

Da die neurodermitische Haut ja anscheinend ziemlich zimperlich auf geringe Reize reagiert, solltest du im Falle einer solchen Erkrankung auf alles verzichten, was deine Haut auch nur im Entferntesten reizen könnte. Dazu zählen:
 
- austrocknende Reinigungsmittel
- bestimmte Textilstoffe wie zum Beispiel Wolle
- Hausstaubmilben
- Tierhaare
- Einwirkung durch Schadstoffe bei bestimmten beruflichen Tätigkeiten
- psychischer Stress
 
Am besten gehst du mal zum Arzt, wenn du merkst, dass mit deiner Haut etwas nicht stimmt. Dieser kann mit Blut- und anderen Allergietests herausbekommen, worauf du besonders allergisch reagierst.

Auf die Pflege kommt es an.

Da die Haut im Falle einer Neurodermitis ziemlich trocken und schuppig wirkt, solltest du also dafür sorgen, dass sie stets geschmeidig bleibt. Dazu zählt neben einer schonenden und rückfettenden Reinigung auch eine nachhaltige Pflege. Optimal sind hier Präparate, die gänzlich ohne Duft- und Konservierungsstoffe auskommen. Besonders reichhaltige Cremes und Lotionen pflegen die verletzten und trockenen Hautareale und können dafür sorgen, dass die Haut nicht pergamentartig und brüchig wird. Wichtig ist außerdem, die Hautschutzbarriere fit zu halten. Sie verhindert, dass Bakterien oder andere infektiöse Kameraden direkt an die Haut gelangen. Wenn sie fehlt, ist es nur eine Frage Zeit, bis deine Haut sich zum Negativen verändert.

Und wieder Vitamin D!

Neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Folge kann auch ein Vitamin-D-Mangel relevant für alle möglichen Hauterkrankungen – auch Neurodermitis – sein. Vitamin D wird unter direkter Sonneneinstrahlung vom Körper selbst gebildet. Das erklärt, warum eine Neurodermitiserkrankung unter UVB-Bestrahlung eine schnellere Besserung erfährt. Sprich am besten mal deinen Arzt darauf an. Generell hat Vitamin D einen sehr positiven Effekt auf dein Immunsystem. Achte also darauf, dass dein Körper gerade nach der dunklen Jahreszeit viel Sonne tanken kann. Aber VORSICHT: Verwende stets eine anständige Sonnencreme, um die schädlichen Anteile des Sonnenlichtes nicht an deinen Körper zu lassen. Denn was bringt dir gesundheitsförderndes Vitamin D, wenn du irgendwann aussiehst wie eine vertrocknete Rosine?

Noch was?

Es kann sein, dass du zusätzlich deine Lebensgewohnheiten ein wenig ändern musst. Die Ernährung spielt im Bereich “Neurodermitis” nämlich eine wesentliche Rolle. Auch eine übertriebene Körperhygiene kann ein Auslöser für deine Hautbeschwerden sein. Hier ist „Beobachten und Ändern“ angesagt!

Klar, das kann am Anfang ziemlich nervend sein, du wirst aber sehr schnell merken, wie sich deine Haut regeneriert. Das lohnt sich also auf jeden Fall.
 
Natürlich findest du alle benötigten Produkte bei Paul im Shop. Egal ob Sonnencreme, Vitamin-D-Präparate, Pflege- oder Waschlotion, wir haben es für dich zum günstigen Preis vorrätig.

http://lnk.paul-pille.de/neurodermitisshop

 

UVP 31,20 € 2
23,45 € 4
 
24%

sparen2

UVP 27,47 € 2
18,56 € 4
 
32%

sparen2

UVP 27,47 € 2
18,56 € 4
 
32%

sparen2

UVP 27,47 € 2
18,56 € 4
 
32%

sparen2

 

 

Schlagworte Allergie Jucken Juckreiz Haut Ekzem Kratzen Quaddel