Spargel - Eine echte Wunderstange!

Spargel - Eine echte Wunderstange!

Spargel - Eine echte Wunderstange!

Da ist sie auch schon wieder, die Spargelzeit. Jedes Jahr erfreuen sich Millionen Deutsche an den weißen oder grünen Stangen, die da so verborgen im Erdreich vor sich hin wuchern. Traditionell landen diese dann gekocht mit Kartoffeln, hauchdünn geschnittenem Schinken, zerlassener Butter oder einer schmackhaften Sauce Hollandaise auf dem Teller. Aber was macht den Spargel so besonders? Und warum riecht man beim späteren Toilettengang, dass Spargelzeit ist? Paul erklärt’s dir!

Früher bei den alten Chinesen

Schon seit über 5000 Jahren ist der Spargel bekannt. Die alten Chinesen sahen in ihm eine potenzsteigernde Wunderpflanze, da sie in ihren Augen sehr viel Ähnlichkeit mit dem männlichen Geschlechtsorgan aufwies. Die längsten und dicksten Stangen waren deshalb nur den besten Freunden und der Familie vorbehalten. ABER ACHTUNG: Solltest du jetzt Ähnlichkeiten zu einem Spargel südlich deiner Gürtelschnalle feststellen, wäre das eher ein Fall für den Urologen...

Zurück in die aufgeklärte Gegenwart...

Spargel ist ein echtes Allround-Talent. Er enthält eine ganze Menge wertvoller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Er wirkt harntreibend und steht außerdem in dem Ruf, besonders gut gegen Nierensteine zu wirken. Die hohe Folat-Konzentration ist auch besonders für Schwangere und stillende Mütter interessant. Zudem besteht Spargel zu 94% aus Wasser, was die harntreibende Wirkung in punkto "Flüssigkeitsverlust" etwas ausgleichen kann. Der Mineralstoffgehalt und das sehr günstige Natrium-Kalium-Calcium-Verhältnis macht den Spargel außerdem noch zu DEM idealen Helfer gegen einen ordentlichen Kater. Denk also vor dem nächsten Maibockanstich an eine ausreichende Menge Spargel im Kühlschrank!

"Puh, da hat einer Spargel gegessen!"

Und warum riecht man sofort, wenn jemand Spargel gegessen hat? Ganz einfach. Der Hauptaromastoff im Spargel enthält bestimmte Schwefelverbindungen, die nach dem Verzehr aus dem Körper gespült werden. Das gibt dann diesen wirklich charakteristischen Geruch auf dem Klo.

Mehr als nur gesund

Neueste Forschungsergebnisse haben übrigens zudem bestätigt, dass bestimmte Inhaltsstoffe des Spargels tatsächlich krebshemmende Eigenschaften besitzen und auch gegen verschiedene Pilzerkrankungen wirken können.

Ein echter Tausendsassa, dieser Spargel! Die Spargelsaison endet offiziell mit dem Johannistag am 24 Juni. Nutze also die Zeit und genieße diese ungewöhnlichen Wunderstangen so oft wie möglich in verschiedensten Variationen.

Egal wie du deinen Spargel zubereiten wirst, Paul wünscht dir auf jeden Fall einen guten Appetit!

 

 

Schlagworte Spargel Asparagus Asparagin Saison Gesund Niere Blase Lecker Vitamine Mineralstoffe